schön das Ihr Zeit für einen kurzen Klönschnack  gefunden habt:
Ihr seid waschechte Hamburger, erzählt doch mal was über Euch?
Hinnerk: Ja, also ich bin der Hinnerk, ein Hamburger Jung und der erste Strichmatrose den Hamburg zu bieten hat, da kiekste.
Henrikje: Na und ich bin dem Hinnerk seine lütte Strichmaus.

Wie habt Ihr Euch kennengelernt?
Henrikje: Tschä das war so: Vor ganz schön langer Tied sonntags morgens auf ‚m Fischmarkt hab ich bei Aale-Dieter meinen Lachs geholt…wie immer. Da stand so’n schnieker Matrose an dem Dieter seinen Wagen und wir haben einfach büschen drauflos gesabbelt. Was soll ich sagen, Liebe war’s auf den ersten Schnack.
„Komm doch liebe Kleine, sei die meine, sag nicht nein“, wenn du verstehst?
Hinnerk: Voll erwischt hat’s mich und seitdem is die Seute hier, meine Deern.

Ihr passt perfekt zusammen, schnackt beide hamburgisch, besser geht es nicht.
Hinnerk: Jo, ich sabbel wie es mir in den Kopp kommt und der Lütten gefällt das.
Henrikje (grinst): Jo!!

Wo kann man Euch denn treffen?
Hinnerk: Überall eins in Hamburch und natürlich als Matrose immer wieder am Wasser…egal ob Elbe oder Alster, ob Nord- oder Ostsee.
Henrikje: Wir sind immer auf’n Zwutsch.

Ihr seid gerade in euren ersten gemeinsamen Blog gezogen?
Hinnerk: Tschä und das mitten im Herzen von Altona. Mädels brauchen immer was zum Shoppen und das am Besten ume Ecke.
Henrikje: Wir sind auch bannig aufgeregt, aber dat löpt schon.
Wir kieken mol in alle Ecken von Hamburch und sabbeln büschen dazu und wenn Du uns besuchst in unserm Blog, findest Du was zum Schmökern und kannst bunte Bilders ankieken und uns verklieckern, wo wir unterwegs waren.

Dann bin ich jetzt schon sehr gespannt und freue mich darauf.
Danke euch für Eure Zeit, bis bald!!

Hinnerk: Dat heisst Tied. Tschüß!
Henrikje: Denn bis denn!

Hamburg_Postkarten.inddDas Interview mit Hinnerk und Henrikje führte Andrea Kuntze.