Jedermann kennt ihn, den schönen grooten See mitten im Herzen von Hamburch, kurz genannt „Alster“. Er gehört zur Hansestadt, wie der Hafen und der Michel, also originaal Hamburg. Der Fluß Alster is ja man ein Seitenarm von der Elbe und im Johr 1190 wurde unter Graf Adolf III. der Alstersee künstlich als Mühlenteich angestaut, für eine olle Kornmühle die dor eins stand. Später gab es die Seetrennung durch den Bau von Brücken, in Binnen – und Aussenalster.
Tschä und die Aussenalster ist ein ganz beliebtes Ausflugsziel, für groote und lütte Lüüt. Egal ob Sommer oder Winter, auf ihr kannst du segeln, paddeln, rudern oder Tretbootfahren und um sie rum, kannste spazieren, joggen, walken oder Fahrradfahren, alles is hier möglich. Wohnen geht hier natürlich auch, schön im schnieken Stadtteil Harvestehude oder Uhlenhorst, aber dat is man eine begehrte Wohngegend.
Für die Sportlichen unter euch: eine ganze Außenalsterrunde is 7,4 Kilometer lang… Man könnte natürlich auch einmal quer durch die Alster, dann müsste man aber schwimmen, denn sie ist über 4,5 Meter tief.
Und für die Geniesser unter euch: es gibt reichlich Cafés und Restaurants mit gemütlichen Terrassen rundherum, von denen man schön aufs Wasser kieken kann. Hier is die Seele am Baumeln.

Übrigens: Im Winter, wenn der See über 20 cm dick zugefroren is, gibt es dat Alster-Eisvergnügen, da kannste hier sogar Eislaufen und einen Glühwein schnasseln.

Alls klar?

Aussenalster 1