gemeint sind natürlich nicht, die lütten gelb-schwarz gestreiften Insekten, sondern der originaal Hamburger Gruß: „Hummel Hummel, Mors Mors“. Jedermann kennt ihn, aber warum eigentlich Mors, Mors? Diesen berühmten Ausspruch verdanken wir dem Wasserträger Johann Wilhelm Bentz (1787 – 1854). Kinners, ich sach euch wat, der hatte vielleicht eine schlechte Laune. Kein Wunder, dat ihn die lütten Butschis aus der Neustadt immer ärgerten, wenn er schwerbepackt die Strassen entlang lief. Hummel, Hummel brüllten sie ihm hinterher, denn so hiess sein beliebter Vorgänger, Christian Hummel. Aber der griesgrämige Bentz schimpfte jedes Mal mürrisch zurück:“Mors Mors“, dat heisst soviel wie : „Klei di an’n Mors“, in Klartext: „Kratz dich am Hintern!!“ Tschä, mien Jungs und Deerns, hätte er freundlich und nett geantwortet, würde keiner einer diesen Auspruch kennen…
Der Hummelbrunnen im Rademachergang erinnert an dat mucksche Hamburger Originaal.

Übrigens: Dat HH im Hamburger Autokennzeichen steht für Hansestadt Hamburg und nicht für Hummel Hummel!!

Alls klar?

IMG_1017