oder : Das Wunder von Hamburg“. Wer kennt sie nich, die schönste Kulturbaustelle in der Hafencity…seit nunmehr acht Jahren warten wir darauf, dat diese sich in dat schönste Konzerthaus der Hansestadt verwandelt und ein richtiges Originaal Hamburg wird.
02Über die bannigen Kosten möchte ich mich gor nich erst auslassen, dieses Thema kennt wohl jeder einer…Direkt an der Elbe ist die Lage, des grooten Komplexes schon mal einzigartig. Tschä, wer davor steht, kriegt mächtig dat Kieken, denn an der höchsten Stelle des Gebäudes misst man 110 Meter. Der denkmalgeschützte Sockel ist ein ehemaliger Kaispeicher, der für die Lagerung von Kakao, Tabak und Tee noch bis in die 90er Jahre genutzt wurde. Obenauf sitzt der Neubau mit einer riesigen Glasfassade, die einer Fläche von zweieinhalb Fussballfeldern entspricht. 1100 Elemente wurden hier eingesetzt…dann schon mal viel Spaß beim Fensterputzen…aber schnieke schaut es aus.
00Über 26 Etagen verteilt, wird es drei Konzertsäle, ein Hotel, Parkhaus, Restaurants und 45 Eigentumswohnungen geben, sowie die Plaza, einen frei zugänglichen Platz, um die spektakuläre Aussicht auf den Hafen und die Hansestadt zu geniessen. Da können wir uns glatt schon anfangen zu freuen, denn am 11. Januar 2017 soll es so weit sein, Kinners, wir sind gespannt.
01

Alls klar?