Er ist kaum zu übersehen, der groote Turm auf dem lütten Hügel im Schanzenpark. Gemeint is natürlich der mondäne Wasserturm im Stadtteil Sternschanze. Drei lange Jahre wurde, nach den Vorgaben des Architekten Wilhelm Schwarz, an dem Turm gefeilt, bis er endlich 1910 einsatzbereit war. Tschä Kinners, dat war eine Sensation, denn mit seinen zwei riesigen Wasserbehältern hatte er ein Fassungsvermögen von 4600 Kubikmetern und dat machte ihn zum grössten Wasserturm Europas. Dascha ein Grund, um ein originaal Hamburg zu werden. Modernisierungen des hanseatischen Wassernetzes hatten zur Folge, dat der Betrieb im Wasserturm 1956 eingestellt wurde.
01Die Wasserwerke nutzten dat Schmuckstück vorerst als Archiv, bis sie in aus Kostengründen 1970 verkaufen mussten. Nun stand er da, einfach so ohne Funktion… An Ideen scheiterte es nich, aber am Heiermann…bis sich 2003 die Mövenpick Hotel & Resort Kette sich diesem Prachtstück annahm. Ein Vier Sterne Messehotel war der Plan und dafür musste ordentlich entkernt werden, aber der Aufwand hat sich gelohnt. 2007 eröffnete dat Hotel mit 226 Zimmern auf 20 Etagen.

Alls klar?

Falls ihr mal einen lütten Euro übrig habt, gönnt euch doch die Turmsuite mit 360 Grad Blick auf Hamburch…
02