ein schnuckeliges Backsteingebäude mit winzigen Türmchen und vielen Bewohnern. Klein aber fein steht es vor der prachtvollen Speicherstadt und schaut verträumt in die moderne Hafencity.
Sie ist ein lüttes Überbleibsel, der im Jahre 1566 errichteten Sankt – Annen – Kapelle, die leider mit dem Bau der Speicherstadt samt ihrem Friedhof weichen musste und ist somit ein originaal Hamburg.

Quelle: Quartier- Magazin für Speicherstadt, Hafencity und Katharinenviertel

Quelle: Quartier- Magazin für Speicherstadt, Hafencity und Katharinenviertel

Dat auf drei Säulen gelagerte historische Gebäude wurde schlichtweg umfunktioniert. Ende des 19. Jahrhunderts machten sich die Zollbeamten der Hansestadt hier breit, da der groote Lagerhauskomplex „Speicherstadt“ erst seit 2004 zollrechtliches Inland ist und bewacht werden musste.
Als Zollhaus ausgedient, wurde es anschliessend eine Brandwache der Hamburger Feuerwehr und noch viel später sogar ein Toilettenhäuschen, allerdings ein hübsches…

03Seit 2004 befindet sich im Häuschen am Fleet ein romantisches Café mit kleinen feinen Speisen und lädt nach einem Bummel durch die Speicherstadt zum Einkehren ein.

Alls klar?

000