Für viele von euch ist die Lombardsbrücke ein Begriff für ein grootet Bauwerk in Hamburchs Innenstadt. Die Alsterdampfer schippern hier hindurch um auf die Aussenalster zu gelangen und umgekehrt. Aber Kinners habt ihr euch die Brücke schon mal genauer betrachtet? Versteckt im Pfeiler findet ihr dort ein Gitter und dahinter eine verschlossene Holztür, oberhalb steht der Schriftzug „Dampfboot – Wartezimmer“ und ihr blickt auf ein originaal Hamburg.
02
Am 15.Juni 1859 verkehrte der erste Liniendampfer zwischen dem Jungfernstieg und der Auguststrasse hier entlang, tschä und wat für den einen eine Bushaltestelle ist, ist für den annern ein Wartezimmer, denn genau an dieser Stelle war man eins die Anlegestelle. Bis 1881 konnten sich die wartenden Passagiere hier büschen aufhalten. Danach war dat nich mehr schick genug und ein richtiges Wartehäuschchen musste her. Mit Beginn des zweiten Weltkrieges wurde der olle Anleger stillgelegt und nun erinnert nur noch der geheimnisvolle Schriftzug an dat gemütliche Zimmer.

Alls klar?

00