…Hamburch hat eben fast alls, warum nicht auch Türme die Tango tanzen…sinnbildlich betrachtet, nämlich Tanzenden Türme am Eingang vom Stadtteil Sankt Pauli… ein originaal Hamburg.
Jeder einer der die Reeperbahn besucht, kann kaum an ihnen vorbeikieken.
000Gemeint sind die beiden Hochhäuser, die wie tanzende Türme in den Himmel hochklettern. Dat besondere is, der Knick in der Optik. Der Entwurf dieser 2012 fertiggestellten Konstruktion aus Glas und Stahl stammt vom Hamburger Architektenbüro BRT – Bothe, Richter, Teherani…ganz nebenbei stammen von Hadi Teherani etliche Gebäude, die aus dem hanseatischen Stadtbild nicht mehr wegzudenken sind, z. B. dat Dockland oder die Europapassage…

03

Die beiden Giganten haben einen Höhe von 85 und 74 Metern. Vorrangigwerden die Türme als Büros genutzt, aber die Gastronomie darf auch nicht fehlen, in der 23. Etage befindet sich dat Restaurant „Clouds“ und unterirdisch zu den Fusssohlen des tanzenden Paares verbirgt sich der Mojoclub. Bei den Anwohnern stand dat Konstrukt heftig in der Kritik, da eher Wohnraum geschaffen werden sollte, statt neue Geschäftskomplexe zu errichten.

Alls klar?

DSC_0063