Moin Moin mien Jungs und Deerns,

riecht ihr diese herrliche sommerliche Luft?  Kinners bei geschlossenem Fenster wird dat nix… also runter vom Sofa, heute wird der Mors im Park ausgelüftet. Hamburch hat 209 Parkanlagen, wir haben also bannig viel vor. Keine Sorge, wir beginnen mit einer lütten schnuckeligen Oase. Es geht nach Eppendorf in den Hayns Park. Es grünt so grün 01Wenn man dat Internet durchforstet, findet man sehr kreative Schreibweisen des Parks. Er hat aber nix mit einer Ketchup -Marke zu tun, sondern wurde benannt nach dem Hamburger Senator Max Theodor Hayn. Vor über 150 Jahren war dieses Fleckchen nämlich sein Landsitz.Es grünt so grün 05Ein lütter Pavillon erinnert an seine olle Zeit.Es grünt so grün 02Seit 1931 ist er nun eine öffentliche Anlage und jeder einer kann vorbeikieken.
Es grünt so grün 04Kinners, hier habt ihr von jeder Seite Wasser, herrlich undEs grünt so grün 06der Alsterwanderweg führt mitten durch die Parkanlage, Ehrenwort wahr.Es grünt so grün 07Ob Bootfahren, Spazieren gehen, Lesen, auf der Decke liegen – der Hayns Park ist für jeden wat.Es grünt so grün 09Und wer noch mehr Gründe braucht, um dem Park mal einen Besuch abzustatten, der kiekt mal auf meinem Gastbeitrag: Klein aber fein – 5 Gründe für den Hayns Park bei Typisch Hamburch vorbei.Es grünt so grün 10So, nun sucht euch schnell ein ein schniekes Plätzchen und macht euch einen muckeligen Sonntag.

Denn bis denn
euer Hinnerk