Moin Moin mien Jungs und Deerns,

der Oktober war ein Reisemonat für mich, mal büschen hier, mal büschen dort…wunderbar. Nehme ich dat letzte Wochenende, da hat sich euer Hinnerk in Wien rumgetrieben. Österreichs Hauptstadt ist ja immer einen Besuch wert und so war die Tasche schneller gepackt als gedacht. Leider hat sich Klärchen nicht gezeigt, aber wir haben dat Beste draus gemacht. Ich nehme euch heute mit auf einen Herbstspaziergang durch den Wiener Schlossgarten von Schönbrunn. Also Puschen an und packt mal lieber einen Schirm ein, es könnte nass werden.
Herbsttag in Schönbrunn

Wir lassen uns hochherrschaftlich mit der Kutsche vorfahren, wie es sich für einen Empfang bei den Habsburgern gehört.Herbsttag in Schönbrunn

Mit uns sind natürlich noch andere Jungs und Deerns angereist, denn Schloss Schönbrunn ist nun mal die Touristenattraktion Nummer 1 in Österreich. Herbsttag in Schönbrunn

Rund acht Millionen Besucher tummeln sich jährlich rund um das Schloss Schönbrunn.
Herbsttag in Schönbrunn

Aber ein Plätzchen für Romantik findet sich überall.Herbsttag in Schönbrunn

Die Namensgebung führt uns ins 17. Jahrhundert zurück. Da hat nämlich der Kaiser Matthias auf seiner Jagd einen zauberhaften Brunnen entdeckt und rief: „Welch schöner Brunn“.Herbsttag in Schönbrunn

Der Schlossgarten wirkt riesig. Mit seinen 160 Hektar hat er eine stattliche Größe von circa 220 Fußballfeldern, Ehrenwort wahr.Herbsttag in Schönbrunn

Die sage und schreibe 1441 Zimmer müssen ja auch irgendwo „verstaut“ werden. Mein Gott Kinners, wer soll die denn alle in Ordnung halten? Also ich nich…Herbsttag in Schönbrunn

So, ich such mir nun ein Plätzchen und geniesse noch büschen den Wiener Charme.Herbsttag in Schönbrunn

Leider hatte uns dat Wetter einen anständigen Strich durch die Rechnung gemacht, aber ich hoffe, die Fotos gefallen euch trotzdem;-).
Macht euch einen muckeligen Sonntag.

Denn bis denn
euer Hinnerk